Jährliche Ehrenamtsmesse im Gehrdener Rathaus

23. März 2022

Antrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen  

im Rat der Stadt Gehrden

Der Rat der Stadt Gehrden möge beschließen:

1.) Die Stadt Gehrden veranstaltet ab dem Jahr 2022 jährlicheine Ehrenamtsmesse im Rathaus und / oder davor oder einem anderen dafür geeigneten öffentlichem Gebäude. Vereine, Initiativen und ggf. im Rat vertretene politische Gruppierungen können sich auf dieser Messe vorstellen.

2.) Die Stadt Gehrden stellt ab 2022 ein „digitales Schwarzes Brett“ allein für Gehrdener Vereine und Initiativen im Rathaus zur Verfügung, um Gehrdener Vereine und Initiativen, deren Tätigkeiten und Veranstaltungen und sonstige Informationenzu bewerben und pflegt die dort abzurufenden Informationen in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Initiativen.

3.) Die Stadt Gehrden richtet eine „Anlaufstelle“ für Vereine und Initiativen ab dem Haushalt 2024 ein und stattet diese personell aus. Die Anlaufstelle betreut und berät Vereine im Rahmen des rechtlich möglichen, interessierte Vereinsgründer und Vereinsmitglieder sowie die, die es werden wollen und vermittelt den Kontakt. Entsprechendes gilt für Initiativen.

Begründung:

Unsere Vereine leisten einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Leben in unserer Stadt. Neben vielen anderen haben auch sie während der Corona-Pandemie stark gelitten, Mitglieder sowie Ehrenamtliche verloren und gleichzeitig keine Neuen gewinnen können. Wir möchten unsere Vereine daher aktiv unterstützen.

Durch den Wegfall von „Freiraum“ ist es für Gehrdener Vereine und für die (potentiellen) Freiwilligen schwer, Lücken zu schließen und zusammenzufinden. Gerade durch den stetigen Zuzug von Bürgerinnen und Bürgern in den letzten Jahren ist es an der Zeit, hier aktiv zu werden; es ist an der Politik zu handeln. Wir versprechen uns von dieser Maßnahme eine höhere Transparenz über das vielfältige Vereinsleben in unserer Stadt und glauben, unseren Vereinen vor allem nach der Pandemie aber auch in Zukunft unter die Arme greifen zu können.

Gehrden, 02.03.2022

Thomas Spieker, Melanie Greger, Sabine Gaues, Katja Giesecke, Kai Schönwald, Heinrich Meinecke, Klaus Dörffer, Heinrich Möller, Martin Siegmund, Heinz Strassmann, Nina Grote, Eva Kiene-Stengel, Hannelore Dreblow, Gisela Wicke, Dirk Piche